Sie sind hier: Startseite > Neuigkeiten

Neuigkeiten

Mittwoch, den 17. Februar 2010

GEL Express startet 2-Mann-Zustellung

Die GEL Express Logistik GmbH hat ihre Produktpalette um die 2-Mann-Zustellung ab 01.02.2010 erweitert. Die Lieferung erfolgt nach telefonischer Vorankündigung beim Empfänger innerhalb von 3 - 7 Tagen nach Abholung. Für die sichere Zustellung der Waren werden mit Hebebühne ausgestattete Fahrzeuge, Sackkarren/Rollwagen und Tragegurte benutzt. Auf Wunsch entsorgt die GEL Altgeräte, Altmöbel und Verpackungsmaterial.

Quelle: DVZ Nr. 18 vom 11.02.2010

Wir, die TKS Express & Logistik, sind langjähriger Systempartner des Overnight-Logistikverbundes GEL.


Montag, den 07. Dezember 2009

Blaulicht ohne Filter

Blaulicht ohne Rußpartikelfilter: Streng genommen dürften von Anfang 2010 an etliche Feuerwehrfahrzeuge, Gefangenentransporter und Polizeiautos wegen schlechter Abgaswerte in Berlins und auch anderen Umweltzonen nicht mehr einfahren. Brandstifter, Ausbrecher und Kriminelle sollten sich aber nicht zu früh freuen. Natürlich gibt es für die betagten, aber nützlichen Fahrzeuge entsprechende Ausnahmegenehmigungen.

Quelle: DVZ Nr.145 vom 03. Dez. 09


Montag, den 30. November 2009

59 Mio. Euro...

Rechtskosten hat der seit 2004 laufende Streit zwischen dem Bundeverkehrsministerium und dem Betreiberkonsortium Toll Collect über die verspätete Einführung der LKW-Maut auf deutschen Autobahnen bisher verursacht. 44 Mio. Euro davon entfallen auf auf Wirtschaftsprüfer und Gutachten, rund 15 Mio. Euro betragen die Gerichtskosten. Diese Zahlen gehen aus der Antwort des Bundesverkehrsministeriums auf eine parlamentarische Anfrage der Grünen hervor.


Donnerstag, den 17. September 2009

535000 Jahre im Stau

Deutsche Autofahrer stehen zusammengerechnet jedes Jahr 535000 Jahre im Stau. Dies haben Forscher der Uni Duisburg herausgefunden. Häufigste Ursache für Staubildung ist nach ihren Erkenntnissen der Spurwechsel.

Quelle: DVZ Ausgabe 111 vom 15.09.09


Montag, den 14. September 2009

Sonderziehungsrecht

Das Sonderziehungsrecht ist eine Kunstwährung, die 1969 vom internationalen Währungsfonds eingeführt wurde. Basis der tagesaktuellen Berechnung sind die Kurse der vier stärksten Währungen US-Dollar, Euro, Yen und Pfund Sterling. In der aktuellen Gewichtung liegt der US-Dollar bei 43 Prozent, der Euro bei 35 Prozent, sowie Yen und Pfund Sterling bei je 11 Prozent.

Die transportrechtlichen Haftungsbestimmungen legen in der Regel das SZR (Sonderziehungsrecht) als Umrechnungseinheit zugrunde. So haftet der Frachtführer beispielsweise nach Paragraph 431 HGB (Handelsgesetzbuch), soweit die Parteien nichts besonderes vereinbart haben, bei Verlust oder Beschädigung mit 8,33 SZR (1 SZR am 04.09.09 = 1,096 €) für jedes Kilo Rohgewicht der Sendung.

Quelle: DVZ vom 03.09.09


News 31 bis 35 von 68

< zurück

1

2

3

4

5

6

7

vor >